headerbild verlauf

Das für 17./18. Juli geplante Dorffest der Bürgermusik Hard musste auf Grund der aktuellen Wettersituation bzw. der angekündigten Gewitter für den Festtag leider kurzfristig abgesagt werden. Bereits 3 Tage vor dem Fest musste die Entscheidung getroffen werden – die Prognosen veranlassten uns diese Entscheidung zu treffen. Das finanzielle Risiko von mehreren tausend Euro wäre für uns als Verein zu groß gewesen. Ein Ausweichen ins Thaler Areal war in diesem Jahr nicht möglich. Wir bitten sie um Verständnis.

Ihre Bürgermusik Hard

plakat df2010

hardis

Mit Stolz präsentierten die jungen Musikantinnen und Musikanten der beiden Jugendformationen der Bürgermusik Hard, die „First Players“ und die „Hardis“, am Sonntag den 18. April 2010 ihr Können.
Bereits zum dritten Mal lockte das Frühschoppenkonzert viele Besucher an, und so war der große Saal des Harder Seezentrums in Kürze gefüllt.

Das Programm war wie immer sehr abwechslungsreich und begeisterte das Publikum hörbar. Neben der Präsentation der eingeübten Stücke waren auch die neuen grünen T-Shirts der First Players ein echter Blickfang. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten freiwillige Helfer der Bürgermusik Hard, denen hier ein großer Dank gilt. Als besonderen Höhepunkt spielten die Hardis das Musikstück „Hurra, Hurra!“, ein Medley der bekanntesten Kinderserien, bei dem die First Players verkleidet als die bekannten Figuren auftraten. Pumuckl, Pippi Langstrumpf, Heidi und Co sorgten im Saal für eine heitere Stimmung und ließen den Frühschoppen gemütlich zu Ende gehen.
Ein besonderes Lob geht an die beiden Jugendkapellmeister Volker Bereuter und Reinhard Schäfer für die hervorragende musikalische Leitung der Orchester und an die fleißigen Arbeiter, die durch ihren unermüdlichen Einsatz für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Am 1.Mai, dem Tag der Blasmusik, trafen sich die Musikantinnen und Musikanten der Bürgermusik Hard bereits um 07:00 Uhr im Gasthaus Engel
zu einem super Frühstück, um gestärkt zu dem schon traditionellen Mairundgang durch Hard anzutreten.
Vom Engel ging es dann mit flotter Marschmusik auf die erste Etappe an der Kirche vorbei Richtung Rudis Eisdiele, wo zum ersten Ständchen anl. des 50. Geburtstags von Dieter Steurer ging. Nach dieser kurzen Station wurde kreuz und quer durch das ganze Dorf marschiert und dabei die Harder Bevölkerung mit flotten Märschen auf die Bürgermusik Hard aufmerksam gemacht. Bei Carmen Gerner waren wir dann zu einer besonderen Rast eingeladen, denn  Carmen Gerner hat uns den Marsch „Dem Land Tirol die Treue“ spendiert, welchen wir gerne (sogar mit Gesang !)  zur „Uraufführung“ brachten.  Auf der letzten Etappe war zu erkennen, dass der Regen nicht mehr lange auf sich warten ließ (der Wetterbericht hatte es ja provezeit) und
so marschierten wir in einem „Höllentempo“ die letzten Straßen durch Hard in die Rebengasse, wo wir von Andi De Costa zum Mittag eingeladen waren.
Nach ein paar Märschen, spielten und sangen wir nochmals „Dem Land Tirol die Treue“, was aber unserem neuen Bürgermeister Harald Köhlmeier nicht so ganz gefallen hat. Kaum war jedoch der letzte Ton gespielt, fing es auch schon an zu regnen und wir flüchteten in das vorbereitete Zelt, wo wir kulinarisch verwöhnt wurden. Es wurde dann noch ausgiebig gefeiert, diskutiert und wann der letzte Musikant nach Hause kam, konnte bis Dato noch nicht ermittelt werden.
Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Stationen, Spendern und Gönnern, aber ganz speziell bei Andi De Costa für die tolle Gastfreundlichkeit bedanken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen